Ausbildung der Ausbilder

Vollzeit

Termin(e): Auf Anfrage
Kontakt
Dauer:

90 UE

Kosten:

€ AdA-Schein 425,00

(zzgl. Prüfungsgebühren)

Infoblatt als PDF

Für die Qualifikation als zukünftiger Ausbilder bekommen Sie in diesem Lehrgang ihr passendes Handwerkszeug, um einen wichtigen Beitrag zur Ausbildung nachfolgender Generationen leisten zu können. Sie erlernen das selbständige Planen, Durchführen und Kontrollieren des gesamten Ablaufes einer Ausbildung. Dieser Nachweis der berufs- und arbeitspädagogischen Befähigung ist für eine Ausbildungsberechtigung grundsätzlich notwendig.

 

Berufs- und arbeitspädagogische Eignung

Die berufs- und arbeitspädagogische Eignung umfasst die Kompetenz zum selbstständigen Planen, Durchführen und Kontrollieren der Berufsausbildung in den Handlungsfeldern:

1. Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen,
2. Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken,
3. Ausbildung durchführen und
4. Ausbildung abschließen.

  • Meister-BAföG im Zusammenhang mit unserer Fortbildung „Geprüfter Industriemeister/-in Metall“
  • Bildungsprämie

Die Prüfung wird von der Kammer abgenommen.
Nachweis der Eignung
(1)    Die Eignung nach § 2 ist in einer Prüfung nachzuweisen. Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen und einem praktischen Teil. Die Prüfung ist bestanden, wenn jeder Prüfungsteil mit mindestens „ausreichend“ bewertet wurde.
Innerhalb eines Prüfungsverfahrens kann eine nicht bestandene Prüfung zweimal wiederholt werden. Ein bestandener Prüfungsteil kann dabei angerechnet werden.
(2)    Im schriftlichen Teil der Prüfung sind fallbezogene Aufgaben aus allen Handlungsfeldern zu bearbeiten. Die schriftliche Prüfung dauert drei Stunden.
(3)    Der praktische Teil der Prüfung besteht aus der Präsentation einer Ausbildungssituation und einem Fachgespräch mit einer Dauer von insgesamt höchstens 30 Minuten. Hierfür wählt der Prüfungsteilnehmer eine berufstypische Ausbildungssituation aus. Die Präsentation soll 15 Minuten nicht überschreiten. Die Auswahl und Gestaltung der Ausbildungssituation sind im Fachgespräch zu erläutern. Anstelle der Präsentation kann eine Ausbildungssituation auch praktisch durchgeführt werden.

Der Abschluss entspricht dem Teil IV der Meisterprüfung.

Unsere Lehrgangsberaterin berät Sie gerne!

Annett Mietzsch
erreichen Sie täglich von 7:30 Uhr bis 15:00 Uhr

Telefon: 034322 5150
Telefax: 034322 43305

E-Mail: info@mfm-rosswein.de
Internet: www.mfm-rosswein.de